Das bet verweist auf das alef (BerR 1,10, 3. Teil)

→ 1. Teil: hier

→ 2. Teil: hier

In der gesamten ersten Parascha von Bereschit Rabba geht es immer wieder um die Reihenfolge von A und B, von alef und bet. Wofür stehen alef und bet, oder: Was steht für alef und bet? Schammai und Hillel, Himmel und Erde, Deckel und Topf … oder noch viel mehr? Nach und nach wird klar, dass es dabei um ein hochtheologisches Problem geht – die Bestimmbarkeit einer Priorität zwischen Schöpfung und Tora.

Immer noch geht es dem Midrasch um die metaphorische Frage, warum die Tora “mit bet” und nicht “mit alef” beginnt.

Eine andere Interpretation:

ד”א

Warum mit bet?

‘למה  בב

Wie das bet zwei Spitzen hat,

מה  ב’  זה  יש  לו  ב’  עוקצים

eine nach oben und eine nach hinter sich,

אחד  למעלה  ואחד  לאחריו

so sagt man zu ihm: Wer ist dein Schöpfer?

אומרים  לו  מי  בוראך

Da zeigt es ihnen mit seiner Spitze,

והוא  מראה  להם  בעוקצו

die nach oben (weist),

שלמעלה

und sagt:

אומר

Der, der oben ist, hat mich erschaffen.

זה  שלמעלה  בראני

Und was ist sein Name?

ומה  שמו

Da zeigt es ihnen mit seiner Spitze,

והוא  מראה  להם  בעוקצו

die hinter ihm ist:

שלאחריו

JHWH (adonai) ist sein Name.

י”י  שמו

Allen möglichen Merkmalen des bet ist im bisher gelesenen Text theologische Bedeutung beigemessen worden: Seiner graphischen Form, dem Raum, den diese umschließt, seinem Zahlwert, seiner Auffassung als Abkürzung für „Segen“. Jetzt geht es um etwas ganz anderes, nämlich darum, dass das bet (ב) zwei Spitzen hat. Wenn man es entsprechend schreibt, zeigt eine Spitze nach oben und eine Spitze zeigt im Leseverlauf nach hinten. (Gerade an dieser Stelle gibt es eine ziemliche Variantenvielfalt in den Textversionen. Manche Versionen fügen die Randbemerkung „nach unten und hinten“ hinzu.) Mit seiner Spitze nach oben zeigt unser bet gen Himmel und verweist auf seinen Schöpfer. Und mit seiner Spitze nach hinten verweist es auf das alef, das schon vor ihm da war – und alef steht für adonai. Es geht also hier anhand der graphischen Form um den Hinweischarakter des bet, der an seinen Spitzen deutlich wird. Warum wurde die Welt mit bet geschaffen? Die Antwort lautet hier: Weil das bet auf das alef verweist.

Paralleltext: yChagiga 2,1 (77c, 44-50)

→ 4. Teil: hier


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.