Das Licht der Schöpfung (BerR 3,4, 1. Teil)

Das Licht in Gen 1,3 ist im Midrasch grundsätzlich mehr als nur eine physikalische Größe. Es ist das Ur-Licht,  die erste Manifestation Gottes, und zugleich das Licht, das den Gerechten in der kommenden Welt zuteil werden soll. Es hat also in seiner mystischen auch eine ethische Dimension. Dennoch, vom Licht zu sprechen birgt für die Rabbinen immer das Risiko, in den Bereich der Esoterik und Magie zu geraten, Geheimnisse jenseits des Textes mitzuteilen, die nicht für die Allgemeinheit bestimmt sind. Schließlich ist im rabbinischen Denken die Tora das Licht, und der Textcharakter der Tora soll betont werden. Die Vorstellung, dass Gott sich in einem primären und zeitlosen Licht manifestiert, und die Vorstellung, dass Gott sich in der Tora manifestiert, werden deshalb miteinander verknüpft.

Weiterlesen

Die Freude an einer passenden Antwort (BerR 3,3)

Gott hat nicht nur mit seinem Sprechen die Welt geschaffen, sagt Rabbi Schimon ben Jochai in BerR 3,3 – er hat sich auch über seine guten, passenden und wirkungsvollen Worte gefreut. Und Gott sah das Licht, dass es gut war – er sah im Nachhinein, wie gut es war, und freute sich darüber. Weiterlesen

Mühelos (BerR 3,2)

Der Midrasch liest den Vers Gen 1,3 mit bestimmter Betonung: Und Gott sprach: Es werde Licht! Gott musste nicht mehr tun als sprechen oder hauchen:

ר‘  ברכיה   Rabbi Berechja eröffnete
בשם  ר‘  [יהודה  בר]  סימון  פתח   im Namen des Rabbi (Jehuda, des Sohnes des Rabbi) Simon (Ps 33,6):
בדבר י“י שמים נעשו   Durch das Wort JHWHs wurden die Himmel gemacht
וברוח  פיו  וגו‘   und durch den Hauch seines Mundes usw.
     
לא  בעמל וביגיעה   Nicht mit Mühe und Arbeit
אלא  בדבר   sondern durch das Wort
[ויאמר  אלהים  יחי  אור]   (Und Gott sprach: es wurde Licht).

Deshalb bietet sich nun Ps 33 als Gegenüber für Gen 1,3 an:

Ps 33,6 Durch JHWHs Wort sind die Himmel gemacht und all ihr Heer durch den Hauch seines Mundes. 33,7 Er sammelt die Wasser des Meeres wie einen Wall, legt in Behälter die Fluten. 33,8 Es fürchte JHWH die ganze Erde; mögen sich vor ihm scheuen alle Bewohner der Welt! 33,9 Denn er sprach, und es geschah; er gebot, und es stand da.